Technologie

Stitch-Attach-wire-detail  Machine-frontb 

 

Die Filacon Maschinen legen eine Vielzahl von verschiedenen Drähten, Schläuchen, Fasern usw. auf unterschiedlichste Arten von Trägermaterialien. Die Faser/der Draht/der Schlauch, welche(r) gelegt werden soll, wird vor einem Nähkopf zugeführt und anschließend auf dem Trägermaterial mit Nadel und Faden in einem kontinuierlichen Prozesss fixiert.

Das gelegte Muster wird vollkommen von den Entwurfsdaten, welche für die Maschine mit Hilfe einer speziellen Punch Software erstellt werden, bestimmt. Dieses Punch Programm übersetzt bequem eine einfache Vektorlinie in speziell für die Maschine digitalisierte Punkte, was eine völlige Freiheit beim Programmieren sowohl bei der Richtung des Drahtes als auch bei der Reihenfolge der Stücke ermöglicht.

Das Grundmaterial auf welchem die Faser/der Schlauch/der Draht fixiert wird, wird während des Stickprozesses von einem Pantographen gehalten, der auch das Material in der x und y Achse bewegt (und deren Kombinationen). Das verwendete Grundmaterial kann jegliche Art von Oberfläche und Struktur aufweisen, jedoch eine gewisse elastizität besitzen. Das Material ist auch abhängig von der späteren Weiter- bzw. Endverarbeitung der (des) gelegten Faser/Drahtes/Schlauches.

Mit unserem “Wechselrahmensystem” ist es nicht nur möglich mit einer Endlosrolle in vertikaler Richtung zu arbeiten, sonder auch horizontal zwischen den Produktionsköpfen der Maschine.

 

Fibersdetail-4x6b  wire-detail-4x6b  Tubes-detail-4x6b  Recessed-4x6b